1
2
3
4

Städtepartnerschaft mit Bassano del Grappa

Die Stadt Mühlacker verbindet seit 1978 eine rege Städtepartnerschaft mit der Stadt Bassano del Grappa in Italien. Die ca. 40.000 Einwohner zählende Stadt liegt in der Region Veneto und feierte im Jahr 1998 ihr 1000jähriges Bestehen. Bassano del Grappa, dessen Wahrzeichen die Holzbrücke über den Fluß Brenta ist, ist bekannt für seine Keramik-Kunst und seine Grappa-Brennereien.

Die Städtepartnerschaft wird insbesondere von Vereinen und Gruppen aus Mühlacker und Bassano del Grappa gepflegt; immer wieder finden Besuche und Aktionen in der jeweiligen Partnerstadt statt.

2008 wurde in Bassano das 30-jährige Partnerschaftsjubiläum gefeiert und dabei die von der Stadt Mühlacker gestiftete Skulptur „Amicizia – Freundschaft“ eingeweiht.

Ansprechpartnerin bei der Stadtverwaltung Mühlacker ist Frau Rita Schray.

 
 

Gelebte Städtepartnerschaft

von Maren Recken

Die Städtepartnerschaft zwischen Mühlacker und Bassano del Grappa lebt und wird gelebt und das seit 39 Jahren. Nicht ganz so lange, aber mit steter Regelmäßigkeit, ist der Besuch einer Mühlacker Delegation, Anfang Oktober auf dem Herbstmarkt – der Fiera d’Autunno – in der italienischen Partnerstadt fester Bestandteil dieser Städtepartnerschaft. Ebenso wie der Verkauf schwäbischer Spezialitäten durch das Partnerschaftskomitee Mühlacker, dessen Stand auf der Fiera sich im Laufe der Jahre zum fixen Treffpunkt für Wurst und Bier liebende Bassanesen entwickelt hat und dem Partnerschaftskomitee dazu dient, Gelder erwirtschaften, mit denen gemeinnützige Aktivitäten im Sinne der Städtepartnerschaft finanziert werden.

Mit zwei Reisebussen und zahlreichen Privat-PKWs führte die Reise am vergangenen Wochenende Richtung Süden. Unter den Mühlacker Bassano-Reisenden waren nicht nur Oberbürgermeister Frank Schneider, Vertreter aus Gemeinderat und Partnerschaftskomitee sowie Landrat Karl Röckinger, sondern auch zahlreiche an der Städtepartnerschaft interessierte Mühlacker Bürger und das Jugendorchester des Musikvereins Mühlacker. Das hatte gleich zwei Auftritte zu meistern: Einmal als musikalische Umrahmung der offiziellen Eröffnung des Verkaufsstands des Partnerschaftskomitees, bei der der Bürgermeister Bassanos, Riccardo Poletto den Fassanstich gekonnt mit nur drei Schlägen meisterte. Zum Zweiten mit einem gemeinsam mit dem Orchestra Città di Bassano J.Vittorelli in der Kirche des Klosters Scalabrini durchgeführten Konzerts. Vertreter des Mühlacker Partnerschaftskomitees zeigten sich besonders erfreut, dass nach dem Chor des Mühlacker Theodor-Heuss-Gymnasiums, der im Vorjahr ebenfalls einen Auftritt in Bassano hatte, in diesem Jahr erneut eine große Gruppe Jugendlicher Interesse an der Städtepartnerschaft zeigte. „Städtepartnerschaften müssen gelebt werden und können nur dann von langfristiger Dauer sein, wenn es gelingt Jugendliche dafür zu begeistern und die Jugendlichen beider Partnerstädte miteinander in Kontakt zu bringen“, so Maren Recken, die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees. Daher hätte das Partnerschaftskomitee allen Mitgliedern des Jugendorchesters im Vorfeld des Bassano-Besuchs einen Crashkurs in Italienisch finanziert, so Recken weiter. Ziel dieses Kurses sei gewesen, den Jugendlichen ein Grundvokabular zu vermitteln und so den Anreiz zu schaffen, gemeinsam mit den italienischen Gastfamilien, auf Italienisch, erste sprachliche Gehversuche zu wagen. Die im Idealfall in langfristige, regelmäßige Kontakte münden. Die finanzielle Unterstützung Städtepartnerschafts bezogener Projekte – im konkreten Fall hatte das Partnerschaftskomitee 500 Euro gegeben – sollen der Nachhaltigkeit der Städtepartnerschaft dienen.

Neben dem Besuch der Fiera, die die mittelalterlichen Innenstadt Bassanos für zwei Tage in einen quirligen Markt verwandelt, auf dem Händler Waren aller Art anbieten, hatten die Besucher aus Mühlacker Gelegenheit an zahlreichen Programmpunkten teilzunehmen. Darunter unter anderem: Der Besuch der zweijährlich stattfindenden, internationalen Fotoausstellung Bassano Fotografia, in der auch Fotos von Mitgliedern des Fotoclubs Mühlacker gezeigt werden. Ein durch den Mühlacker Künstler Eugen Schütz geführter Ausflug nach Venedig, bei dem Schütz, der mit seinen Werken aktuell auf der Biennale in Venedig vertreten ist, und bei seiner Stadtführung die Kunst in Venedig in den Fokus rückte.

Alles in allem erwies sich auch der diesjährige Besuch auf dem Herbstmarkt Fiera d’Autunno in Bassano als eine gelungen Sache und ein Beweis dafür, dass die Städtepartnerschaft, die im nächsten Jahr ihr 40jähriges Jubiläum feiert, eine nachhaltige deutsch-italienische Verbindung ist. „Die Städtepartnerschaft hat in fast 40 Jahren viele Höhen und Tiefen erlebt und deutlich gemacht, dass das Schöne an einer Freundschaft ist, dass solche Höhen und Tiefen keine Auswirkungen auf die Freundschaft an sich haben“, bilanzierte Oberbürgermeister Frank Schneider im Rückblick auf 39 Jahre Städtepartnerschaft. Und führte weiter aus, es sei schön, dass die Verbindung zwischen Mühlacker und Bassano del Grappa auch im Jahr vor dem 40sten Jubiläum so lebendig sei wie einst, was sich daran zeige, dass in diesem Jahr so viele Mühlacker Bürger nach Bassano mitgefahren wären. Eine bunte Mischung aus Jung und Alt hätte die Italienreise angetreten, wobei für die nächsten 40 Jahre der Städtepartnerschaft vor allem wichtig sei, dass Jugendliche sie weiter leben würden.

Standeröffnung 
Standeröffnung
Jugendorchester bei Standeröffnung 
Jugendorchester bei Standeröffnung
Jugendorchester in der Kirche Scalabrini 
Jugendorchester in der Kirche Scalabrini
Die Mühlacker Delegation nach dem Besuch einer Bienale-Ausstellung 
Die Mühlacker Delegation nach dem Besuch einer Bienale-Ausstellung
Empfang auf der Dachterrasse des Palazzo Mora durch die charmante Kuratorin Bianca aus Bassano 
Empfang auf der Dachterrasse des Palazzo Mora durch die charmante Kuratorin Bianca aus Bassano
Städtepartnerschaft Mühlacker - Bassano

Ansprechpartnerin

 
Die Stadt Mühlacker bei Facebook

Stadtverwaltung Mühlacker · Kelterplatz 7 · 75417 Mühlacker · Telefon 07041-876-10 · Telefax 07041-876-321 · stadt@muehlacker.de