AA

Ausstellungen

Besuchen Sie unser Museum in der Historischen Kelter mit seiner Schausammlung, die mehr als 2.500 Exponate umfasst. Neben der geschichtlichen Sammlung hat die Bildende Kunst in Mühlacker einen hohen Stellenwert: Unser Rathaus-Foyer und die Historische Kelter werden regelmäßig zur Galerie und die Künstlergruppe Mühlacker organisiert ein Mal pro Jahr eine große Jahresausstellung. Auch die jährliche Kunstnacht zeigt das breite Spektrum künstlerischen Schaffens in und um Mühlacker.

Aktuelle Ausstellungen finden Sie auf unserer Homepage unter den aktuellen Meldungen.


Logo des Christbaumständermuseums
Logo des Christbaumständermuseums

Sonderausstellung „alles Lametta“ mit Exponaten aus dem Christbaumständermuseum Lienzingen im Museum im Storchen in Göppingen


Unter dem Titel „ALLES LAMETTA? Christbaumschmuck im Wandel der Zeit“ wurde die Ausstellung am 13. Dezember in Göppingen eröffnet, unter anderem mit ca. 30 Leihgaben aus dem Christbaumständermuseum.

Dr. Martina Terp-Schunter, Leiterin des Heimat- und Christbaumständermuseums Mühlacker, eröffnete die Ausstellung mit einem Gastvortrag.

Die Ausstellung widmet sich ganz der Bedeutung und Geschichte des Christbaums in unseren heimatlichen Weihnachtsbräuchen. Neben den Objekten aus dem lienzinger Christbaumständermuseum sind auch zahlreiche Leihgaben an Baumschmuck aus Privatsammlungen ausgestellt sowie mehrere, nach dem typischen Brauchtum verschiedener Regionen und Epochen geschmückte Bäume.

Dabei wird wieder deutlich, dass die Christbaumständer in ihrer Gestaltung ebenso unterschiedlich und vielfältig sind wie der Christbaumschmuck und oft schon allein kleine Kunstwerke bilden.

Die Ausstellung wird noch bis zum 25. Februar 2024 im Museum im Storchen zu sehen sein. In dieser Zeit wird es noch weitere Vorträge, Sonderführungen und Diskussionsabende geben. Diese sind unten aufgeführt.

Der Eintritt ins Museum kostet für Erwachsene 2 Euro, ermäßigt 1 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren sowie für Bonuscardinhaber ist der Eintritt frei. 


Kommende Veranstaltungen:

  • 20.12.23: Sammlergespräch im Museum mit Privatsammler Roland Schramm um 15 Uhr
  • 07.01.24: Sammlergespräch im Museum mit Privatsammler Roland Schramm um 11 Uhr
  • 18.01.24: Ausstellungsführung
  • 28.01.24: Sammlergespräch im Museum mit Privatsammler Roland Schramm um 11 Uhr
  • 31.01.24: Vortrag von Dr. Martina Terp-Schunter "Oh Tannenbaum", um 19 Uhr
  • 07.02.24: Ausstellungsführung
  • 18.02.24: Plausch im Museum mit der Christbaum-Ständersammlerin Heidi Schwarz, 14-16 Uhr


Bei Fragen:

Tel: 07161 / 650 -9930
(Museum)
oder 07161 / 650 -9911
(Verwaltung der Museen)
E-Mail: museen@goeppingen.de
Homepage: www.goeppingen.de/museen


Ausstellung im Museum im Storchen in Göppingen...
Ausstellung im Museum im Storchen in Göppingen...
...mit vielen Exponaten aus dem Christbaumständermuseum Lienzingen und aus privaten Sammlungen.
...mit vielen Exponaten aus dem Christbaumständermuseum Lienzingen und aus privaten Sammlungen.
Bürgermeister Winfried Abicht begrüßt die Gäste
Bürgermeister Winfried Abicht begrüßt die Gäste

Ausstellung mit Werken von Martin Eisenhardt

am Donnerstag, den 14. September 2023, im Rathaus Mühlacker


Martin Eisenhardt, 1957 in Mühlacker geboren und aufgewachsen, war Quereinsteiger in Sachen Kunst. Schon in der Schule entdeckte er sein künstlerisches Talent. Er spielte Theater, war begeisterter Musiker und ein vielseitiger Künstler.

Seine erste Ausstellung fand bereits 1991 in Mühlacker im Mühlehof statt. Damals befasste er sich ausschließlich mit Landschaftsmalerei auf Seide. Später kamen mit dem Wechsel zur Acryltechnik andere Motive hinzu. 2008 entstand der erste Holzschnitt, eine Auftragsarbeit für ein Plakat der Künstlergruppe Mühlacker.

Martin Eisenhardt zeigte seine Kunst in ungefähr 40 Einzel und Gruppenausstellungen. Wie er auch in seinem Leben immer aufgeschlossen war, für neue Ideen und Veränderungen, so zeigte er in seiner Kunst ein weites Spektrum an Formen und Techniken.

Die Schwester des Künstlers, Frau Andrea Eisenhardt, und die Stadt Mühlacker, luden am 14. September zur Eröffnung der Kunstausstellung ins Rathaus-Foyer ein.

Herr Bürgermeister Winfried Abicht begrüßte die Gäste.

Die Einführung in die Ausstellung übernahm Frau Sigrid Baumgärtner.

Den musikalischen Rahmen gestalteten die Schmidt Brüder „Schmidthappens“.

Geselliges Beisammensein während der Eröffnung
Geselliges Beisammensein während der Eröffnung
Ausstellung im Foyer des Rathauses
Ausstellung im Foyer des Rathauses
Ausstellung im Foyer des Rahauses
Ausstellung im Foyer des Rahauses

Fotoprojekt AUSSERGEWÖHNLICH engagiert!

Ein Fotoprojekt der Freiwilligenagentur Pforzheim | Enzkreis (FRAG) zur Förderung des freiwilligen Engagements und Inklusion im Foyer des Rathauses.

Die Menschen in Pforzheim und im Enzkreis sind so vielfältig wie die Region. Vielleicht sogar noch viel mehr.

Menschen jeden Geschlechts, aller Altersgruppen und von unterschiedlicher Herkunft engagieren sich freiwillig und vollkommen uneigennützig für die Gesellschaft.

Natürlich mit dabei: Menschen mit Behinderungen, die sich wie alle anderen einbringen und engagieren.

Im Rahmen dieses Fotoprojekts hat der Fotograf Sebastian Seibel 19 Menschen in seinem Fotostudio in der Pforzheimer Nordstadt fotografiert. Sebastian Seibel ist seit 30 Jahren vornehmlich als Porträtfotograf tätig.
Neben kommerziellen Aufträgen engagiert er sich selbst regelmäßig ehrenamtlich für soziale Projekte und Hilfsorganisationen und realisiert freie Arbeiten für Ausstellungen.

Im Mittelpunkt der Ausstellung „AUSSERGEWÖHNLICH engagiert!“ stehen bewusst die Menschen, die – wie wir finden – AUSSERGEWÖHNLICH sind: AUSSERGEWÖHNLICH als Mensch und AUSSERGEWÖHNLICH in ihrem Engagement.

Ein bunter Querschnitt der Gesellschaft wird portraitiert:

• Freiwillige mit einer Behinderung, die mit der Teilnahme an diesem Projekt Mut machen wollen, sich ehrenamtlich zu engagieren – egal ob mit oder ohne Einschränkung.

• Menschen, die sich für den Gedanken der Inklusion stark machen.

• Und freiwillig Engagierte, die beispielhaft zeigen, wo überall freiwilliges Engagement möglich ist.

Dabei wird nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich wo sich die Personen engagieren. Hierzu lohnt sich ein Blick auf die Texttafeln.

Die Wanderausstellung der Freiwilligenagentur Pforzheim | Enzkreis (FRAG) ist Teil des Projekts „Teilhabe durch Engagement – Freiwilligenagenturen und Inklusion“ das an vier Standorten in Baden-Württemberg umgesetzt wird.

Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Programms „Impulse Inklusion“ des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg durch den Kommunalverband für Jugend und Soziales.

Die Wanderausstellung macht bis zum 25. August 2023 Station im Rathaus in Mühlacker, nachdem sie bereits im Landratsamt, Rathaus und in der Stadtbibliothek in Pforzheim zu sehen war.

Es werden Bilder des Fotografen Sebastian Seibel vorgestellt.

Zu sehen sind Menschen aus Pforzheim und dem Enzkreis, die sich ehrenamtlich engagieren, oft mit Behinderung.



Jahresausstellung „Denk ich an Mühlacker…“ der Künstlergruppe Mühlacker im Rathaus


Die diesjährige Jahresausstellung der Künstlergruppe Mühlacker findet unter dem Titel „Denk ich an Mühlacker …“ vom 22.06.2023 bis zum 13.07.2023 im Foyer des Rathauses in Mühlacker statt.


Gezeigt werden ausgewählte Arbeiten von 15 Künstlern, die sich in ihren ausgestellten Werken mit Motiven und Themen rund um und in ihrer Heimatstadt Mühlacker beschäftigen. Die Ergebnisse zeichnen ein facettenreiches Bild der Stadt mit vielen neuen inspirierenden und überraschenden An- und Einsichten. Es wird ein breites Spektrum von Photographien, Bildern, Zeichnungen, Videoinstallationen und Objekten geboten.

Die Stadt Mühlacker und die Künstler der Künstlergruppe Mühlacker luden zur Eröffnung der Kunstausstellung „Denk ich an Mühlacker“ am 22. Juni.2023 um 19:30 Uhr ins Rathaus-Foyer ein.

Herr Oberbürgermeister Frank Schneider begrüßte die Gäste.

Die Einführung in die Ausstellung übernahm Dr. Markus Maisel.

Den musikalischen Rahmen gestaltete Damian Schütze von der Gruppe Weltempfänger.


Weitere Informationen:

Ausstellungseröffnung bzw. Jahresausstellung der Künstlergruppe Mühlacker

Einweihung der Ausstellung
Einweihung der Ausstellung
Künstlergruppe mit dem OB
Künstlergruppe mit dem OB


Kunstausstellung "Freiheit" im Rathaus Mühlacker mit Werken des Künstlers Walter Bader (1919 – 2002) vom 05. Mai. – 16. Juni 2023


Die Stadt Mühlacker und der Sohn des verstorbenen Künstlers Walter Bader luden Kunstinteressierte herzlich zur Eröffnung der Kunstausstellung „Freiheit“ am 05. Mai 2023 ins Rathaus-Foyer ein. Herr Oberbürgermeister Schneider begrüßte die Gäste.

Walter Bader war ein bekannter Künstler und Heimatmaler. Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt seines Schaffens und Wirkens. Sie präsentiert eine Auswahl an klassischen und modernen Stillleben, Landschaftsbildern, Heimatbildern, Bildern von Kreta, Portraits, Aktmalerei und moderner Kunst.

Walter Bader studierte an der Meisterschule für das Malerhandwerk in Stuttgart und war lange Gasthörer bei Professor Willi Seydel an der Kunstgewerbeschule in Pforzheim. Seine Freunde, Professor Seidel und Dr. Eberhart Frank, Studiendirektor an der Grafischen Fachhochschule in Stuttgart, prägten nachhaltig seinen künstlerischen Werdegang.

Als Kursleiter bei der Volkshochschule in Mühlacker erhielt er breite Anerkennung, ebenso durch seine vielen Ausstellungen vom Mühlehofzentrum in Mühlacker bis nach Norditalien.
Mit seinen Werken schaffte er es, dem Betrachter das Schöne im Verborgenen sichtbar zu machen.

Die Ausstellung zeigt nur einen Bruchteil seiner Werke. Viele weitere Exponate befinden sich in Privatbesitz seines Sohnes Hans Peter Bader und können vor Ort besichtigt werden. Anmeldung ist erforderlich: Tel. 0176/62192867, email hapebader@gmail.com.

Die Kunstausstellung wird bis einschließlich 16. Juni 2023 zu den üblichen Rathaus-Öffnungszeiten zu sehen sein. Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr.

Wir laden Kunst – und Kulturinteressierte herzlich ein, die faszinierenden Werke des 2002 verstorbenen Künstlers Walter Bader zu entdecken und die Persönlichkeit des Künstlers kennenzulernen.

OB Schneider begrüßt die Gäste
OB Schneider begrüßt die Gäste
Ausstellung
Ausstellung


Kunstausstellung „Stadt – Land - Mehr“ von Dorothee Simons


Die Stadt Mühlacker und die Künstlerin Dorothee Simons luden am 09.03.2023 um 19:00 Uhr Kunstinteressierte zur Eröffnung der Kunstausstellung „Stadt – Land – Mehr“ ins Rathaus-Foyer ein.

Herr Oberbürgermeister Frank Schneider begrüßte die Gäste.
Die Einführung in die Ausstellung übernahm Dr. Frank Simons, der Bruder der Künstlerin. Die musikalische Umrahmung übernahm Jasmin Simons-Weber mit Ihrem Ehemann.

Dorothee Simons ist aufgewachsen und lebt in Mühlacker-Enzberg. Sie hat an der Freien Kunstschule in Stuttgart und an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig Freie Kunst studiert und mit Diplom und Meisterschülerprüfung abgeschlossen.

In ihrer Ausstellung „Stadt – Land –Mehr“ werden Bilder in Öl auf Leinwand mit städtischen und ländlichen Motiven und verschiedenen anderen Themen sowie Aquarell-Mischtechnik Bilder gezeigt.

Die Kunstausstellung wird bis einschließlich 06. April 2023 zu den üblichen Rathaus-Öffnungszeiten zu sehen sein. Montag - Freitag von 08:00-12:00 Uhr, Donnerstag von 08:00 – 18:00 Uhr.

Künstlerin Dorothee Simon
Künstlerin Dorothee Simon
Herr Oberbürgermeister Frank Schneider begrüßte die Gäste
Herr Oberbürgermeister Frank Schneider begrüßte die Gäste


Jahresausstellung der Künstlergruppe Mühlacker

am Freitag, den 14. Oktober 2022 um 19:30 Uhr im Rathaus Mühlacker.


Die Stadt Mühlacker und die Künstlergruppe lud herzlich zur Eröffnung der Jahresausstellung am 14. Oktober 2022 um 19:30 Uhr ins Rathaus-Foyer ein.
Herr Oberbürgermeister Frank Schneider hat die Gäste begrüßt.

Die Einführung in die Ausstellung übernahm Dr. Markus Maisel mit einem Vortrag „ Das Schweigen der Bilder – Praktische Hinweise zum Besuch einer Kunstausstellung“.
Die Bewirtung übernahm das Grüne Blatt.

Die Ausstellung war bis einschließlich zum 11. November 2022 zu den üblichen Rathausöffnungszeiten zu sehen.

20% des Verkaufserlöses der Werke gingen an Naretoi e.V. zur Unterstützung einer Gruppe Masai am Rande des Nationalparks Masai Mara in Kenia.


Vor über zwei Jahren fiel die Jahresausstellung der Künstlergruppe Mühlacker der Corona-Pandemie zum Opfer. Alles war vorbereitet, die Werke der Künstler waren in den Räumlichkeiten des Mühlacker Rathauses platziert, die Vorbereitungen abgeschlossen. Doch dann – die Absage plötzlich und für alle überraschend. Alle Vorbereitungen umsonst, die Werke nur schwer zugänglich in einer vom Lockdown beherrschten Stadt. Das waren bittere Momente.
Zwei Jahre später ein neuer Anlauf. Die Künstlergruppe freute sich umso mehr, dass die Kunstausstellung der Mühlacker Künstlergruppe wieder stattfinden konnte.
18 Künstler stellten aus und es war ein breiter und vielfältiger Blick auf das künstlerische Schaffen in der Senderstadt. Malerei, Zeichnung, Skulptur - alles war vertreten. Die Ausstellung bot für jeden etwas und gab gleichermaßen Zeugnis von einem reichen kulturellen Leben in Mühlacker, dem auch die Pandemie nichts anhaben konnte. Wenngleich aber Corona auch die Künstler, so wie jeden von uns, nicht unverändert gelassen hat. Davon zeugten auch die Werke.
Die Künstlergruppe Mühlacker besteht in dieser Zusammensetzung bereits seit 2004 und trifft sich regelmäßig einmal im Monat. Im Vordergrund steht dabei der Gedanken- und Ideenaustausch sowie die Planung und Vorbereitung von gemeinsamen Aktionen und Ausstellungen. Die beteiligten Künstler, Mitglieder der Gruppe und Gäste, wohnen in Mühlacker oder sind der Stadt auf andere Weise verbunden.

Michaela Grottker/ 03.11.2022

Eröffnung der Jahresausstellung (Bild 1)
Eröffnung der Jahresausstellung (Bild 1)
Eröffnung der Jahresausstellung (Bild 2)
Eröffnung der Jahresausstellung (Bild 2)


Eröffnung der Fotoausstellung der Film- und Fotogemeinschaft Mühlacker und des „Associazione Culturale

Ezzelino Fotoclub“ aus Bassano.


Am 08.09.22 wurde im Rathausfoyer in Mühlacker die Fotoausstellung zum Thema „Mobilität“ der beiden Fotoclubs von Herrn Oberbürgermeister Schneider feierlich eröffnet. Umrahmt wurde die Vernissage durch Uli Seibold und die Jassix. Die Bevölkerung war eingeladen und war zahlreich erschienen.

Gruppenbild  Mitglieder Fotoclub Bassano d'Ezellino und Fotoclub Mühlacker
Gruppenbild Mitglieder Fotoclub Bassano d'Ezellino und Fotoclub Mühlacker
Musikalische Umrahmung durch Uli Seibold und die Jassix
Musikalische Umrahmung durch Uli Seibold und die Jassix
Bild der Deutschen Bahn (Kunstausstellung)
Bild der Deutschen Bahn (Kunstausstellung)

Einladung zur Eröffnung der Fotoausstellung „Mobilität“ der Film- und Fotogemeinschaft Mühlacker und des Fotoclub Ezzelino aus Bassano del Grappa am Donnerstag, den 08. September 2022 um 19:00 Uhr.


Im Rahmen der Städtepartnerschaft Bassano del Grappa - Mühlacker stellen Fotografen der Film- und Fotogemeinschaft Mühlacker und des Fotoclub Ezzelino aus Bassano zum Thema „Mobilität“ ihre Fotoarbeiten im Rathausfoyer in Mühlacker aus.

Die seit 2010 bestehenden freundschaftlichen Beziehungen und gemeinsamen Fotoaktionen der beiden Fotoclubs waren in den letzten beiden Jahren bedingt durch Corona stark eingeschränkt. Daher haben sich beide Clubs im vergangenen Herbst darauf verständigt, die Beziehungen beider Städte zu intensivieren und ein neues gemeinsames Foto-Projekt mit dem Titel „Mobilität“ anzustoßen.

So haben beide Fotoclubs, jeweils unabhängig in ihrem regionalen Bereich fotografiert, und den nahezu unbegrenzten Mobilitätsbegriff versucht zu interpretieren.
Man darf auf die Ergebnisse der 16 Fotografen aus Bassano, sowie der 9 Fotografen aus Mühlacker, gespannt sein.

Die gemeinsame Ausstellung wird vom 09. – 30. September 2022 im Foyer des Rathauses in Mühlacker zu sehen sein.

Die Stadt Mühlacker und beide Fotoclubs laden Sie, Ihre Familien und Freunde herzlich zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, den 08. September 2022 um 19:00 Uhr in Rathaus-Foyer ein.
Herr Oberbürgermeister Frank Schneider wird die Gäste begrüßen. Die musikalische Umrahmung übernimmt Uli Seibold mit seinen Jazzix.

Die Ausstellung ist von Montag bis Freitag zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zusätzlich jeweils am Samstag, den 10.09.2022 von 14:00 – 18:00 Uhr und an den drei folgenden Sonntagen jeweils von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Im Oktober nächsten Jahres wird die Ausstellung dann in unserer Partnerstadt Bassano del Grappa zu sehen sein.

M. Grottker/ Amt für Bildung und Kultur



Wander-Foto-Ausstellung vom 13.06.2022 bis zum 26.08.2022

„Zukunftsbilder der Landwirtschaft“


„Zukunftsbilder der Landwirtschaft“, eine Wanderausstellung des Landratsamts Enzkreis war vom 13.06.22 bis zum 26.08.22 im Rathausfoyer in Mühlacker zu sehen.
Die ausgestellten Bilder stammten aus der Bio-Musterregion Enzkreis, also den Landkreisen Enzkreis und Böblingen sowie Pforzheim. Sie zeigten, wie sich die Menschen vor Ort die Landwirtschaft im Jahr 2030 wünschen. Das Spektrum reichte vom Melkstand über ackernde Pferde bis hin zu einem mit moderner Technik geretteten Rehkitz. Neben den Fotos standen persönliche Erläuterungen der Fotografierenden, warum sie gerade dieses Bild ausgewählt haben.
Die Bilder wurden bei einer Foto-Aktion des Forschungsprojektes Öko-Valuation im Sommer 2021 eingereicht. Das Team von den Universitäten Hohenheim und Tübingen wollte damit herausfinden, welche Werte und Ziele im Hinblick auf die Landwirtschaft als wichtig erachtet werden: von Transparenz und Selbstbestimmung über Tradition und Innovation bis hin zu Tier- und Klimaschutz.
Die Ausstellung sollte zur weiteren Diskussion über diese Themen anregen. Besucherinnen und Besucher konnten ihre Anliegen und Kommentare in einem ausliegenden Gästebuch eintragen.
Die Ausstellung konnte zu den üblichen Rathausöffnungszeiten besucht werden.

M. Grottker/ Amt für Bildung und Kultur

Wander-Foto-Ausstellung „Zukunftsbilder der Landwirtschaft“ (Bild 1)
Wander-Foto-Ausstellung „Zukunftsbilder der Landwirtschaft“ (Bild 1)
Wander-Foto-Ausstellung „Zukunftsbilder der Landwirtschaft“ (Bild 2)
Wander-Foto-Ausstellung „Zukunftsbilder der Landwirtschaft“ (Bild 2)


Kunstausstellung im Rathaus „Was ist Kunst“

Sigrid Baumgärtner


Die Ausstellung „Was ist Kunst?“ von Sigrid K. Baumgärtner wurde am Donnerstag, den 12.05.2022 um 19:30 Uhr im Rathausfoyer in Mühlacker feierlich eröffnet.
Die Stadt Mühlacker und Sigrid K. Baumgärtner luden Kunstinteressierte zur Ausstellungseröffnung ein. Begrüßt wurden die zahlreichen Gäste von Herr Bürgermeister Winfried Abicht. Die Einführung übernahm eindrucksvoll der Bildhauer und Sohn der Künstlerin Benjamin Förschler.
Sigrid K. Baumgärtner lebt und arbeitet in Mühlacker. Ausgestellt werden Bilder und Skulpturen.
Die Ausstellung ist bis einschließlich 10.06.2022 zu den üblichen Rathaus-Öffnungszeiten zu besuchen.

Bügermeister Abicht bei der Ausstellung
Bügermeister Abicht bei der Ausstellung
Kunstausstellung Sigrid Baumgärtner, Kunstwerk
Kunstausstellung Sigrid Baumgärtner, Kunstwerk